Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.




NEwsletter vom 11.05.2023


Liebe Leserinnen und liebe Leser,

die Dekarbonisierung der Stahlindustrie ist in aller Munde. Als Energieträger der Zukunft soll dabei grüner Wasserstoff eingesetzt werden. Die Unternehmen haben das Potenzial bereits erkannt und forcieren ihre Aktivitäten in diese Richtung. So schließt thyssenkrupp eine zukunftsweisende Partnerschaft mit der Internationale Organisation für erneuerbare Energien (IRENA).

Die
Salzgitter AG zieht nach und vereinbart ebenfalls eine Kooperation mit dem Energiedienstleister EWE. Wir bleiben an diesem Thema dran und werden Sie weiterhin über die Entwicklungen in der grünen Wasserstoff- und Dekarbonisierungsdebatte auf dem Laufenden halten.

Wir wünschen wir Ihnen mit den Meldungen der Woche eine interessante Lektüre,

Ihre STAHL+TECHNIK-Redaktion!

Lucas Möllers


LinkedIn I Abo I Aktuelles Heft I Newsletter




MEnschen

Martin Lindqvist, Präsident und CEO von SSAB, sagt:
"Es ist mir eine große Freude, Lars bei SSAB willkommen zu heißen (...)".


»Mehr erfahren


MEldungen

Mit einem Investitionsvolumen von insgesamt fast 10 Millionen Euro macht sich die WS Gruppe fit für die Zukunft.

»Mehr erfahren

Die neue Partnerschaft soll dazu beitragen, Produktion und Bereitstellung von grünem Wasserstoff entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu verbessern.


»Mehr erfahren

Rund 20 Teilnehmer des Zukunftskreises Stahl trafen sich am 27. und 28. April im sächsischen Riesa, um zu netzwerken und sich zu wichtigen aktuellen Themen auszutauschen.

»Mehr erfahren



Unternehmen unterzeichnen Absichtserklärung bei Handelsblatt-Wasserstoff-Gipfel. Ministerpräsident Weil nennt Kooperation „sehr gute Neuigkeit für Energieland Niedersachsen“.


»Mehr erfahren

Endress+Hauser unterstützt das 1,5-Grad-Ziel der Pariser Klimaschutzkonvention. Spätestens bis 2050 will der Spezialist für Mess- und Automatisierungstechnik den Ausstoß an Treibhausgasen auf netto null senken.

»Mehr erfahren


Schlagzeilen


VERANSTATUNGEN

Jetzt als Aussteller der GMTN 2023 Ihre Anzeigenpräsenz buchen und sich an den Messetagen dem Fachpublikum in den Fokus bringen - direkt + effektiv, ohne Streuverlust.


Nutzen Sie unseren NewsletTer für Ihre Unternehmenswerbung!

Nehmen Sie direkten Kontakt auf mit:
Claudia Wolff
Tel. +49 211 1591-224
claudia.wolff@dvs-media.info



IHRE WEGE ZU unseren Stahlwelten
Besuchen Sie uns!

Wenn Sie diesen Newsletter (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie ihn hier abbestellen.

 

DVS Media GmbH
Aachener Str. 172
40223 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211-1591-146
redaktion.homeofsteel@dvs-media.info
Geschäftsführer: Dirk Sieben
Register: Amtsgericht Düsseldorf HRB 747
USt.- IdNr: DE 119494376